Mit dem Nachtzug nach Genua reisen - Genau das Tor zum Süden

Genua Zug

Genua - die Stadt der engen Gassen

Nachtzug am frühen MorgenWährend Sie bei Ihrem Aufenthalt in Genua nicht unter Platzangst leiden sollten, so können Sie sich auf ein ausreichendes Platzangebot in den Zügen freuen. Über Nacht fährt leider kein Nachtzug von Zürich nach Genua, aber die Tageszüge können durchaus mit den Nachtzügen mithalten. Nach Genua fahren der EC und IC und beide Züge bieten einen hohen Komfort und natürlich reichlich Platz. Je nachdem welche Zugverbindung Sie wählen müssen ein oder zweimal umsteigen. Wir haben für Sie einmal zwei verschiedene Zugverbindungen herausgesucht, so können Sie selbst entscheiden, welche Variante Ihnen besser gefällt. Während der Zugfahrt können Sie sich auf jeden Fall entspannt zurücklehnen und die vorbeiziehenden Ortschaften bewundern. Natürlich können Sie auch eine Runde schlafen, so wie es Ihnen am besten gefällt. Kinder werden auf jeden Fall die Fahrt mit den Zügen geniessen, denn im Zug können Sie spielen, malen, basteln, rumlaufen, sich ausruhen und vieles mehr. Gerade für Familien empfiehlt sich die Anreise nach Genua mit dem Zug, denn Kinder sitzen einfach ungern stundenlang im Auto, das finden sie langweilig und sie müssen auch öfter mal auf die Toilette, was im Auto doch eher problematisch ist. Im Zug ist dies alles kein Problem, denn gibt es ausreichende Toilettenräume und für Familien mit Säuglingen gibt es praktische Winkelmöglichkeiten. Dank der komfortablen Ausstattungsmerkmalen von Zügen kommen Singles, Paare, Gruppen und Familien völlig entspannt in Genua an.

Die Zugverdingungen von Zürich nach Genua

Wie bereits erwähnt, haben wir für Sie zwei der möglichen und angebotenen Zugverbindungen herausgesucht. Die Abfahrt ist jeweils vom Züricher Hauptbahnhof. Die Tickets können Sie über das Internet ganz bequem bestellen. Die von uns vorgestellten Zugverbindungen verkehren täglich zwischen Zürich und Genua.

Verbindung Nr. 1

Die Reise startet vom Züricher Hauptbahnhof mit dem EC 23 um 17:09 Uhr, dann geht es weiter nach Zug, Arth-Goldau, Gotthard, Bellinzona, Lugano, Chiasso, Como S. Giovanni, Milano Centrale. In Milano Centrale steigen Sie dann in den IC 689 um, die Fahrt geht dann weiter um 21:10 Uhr. Von Milano Centrale geht es weiter nach Pavia, Voghera und schon kommen Sie in Genova P. Principe (Genua) an. Die Ankunft ist um 22:40 Uhr, die gesamte Reisedauer beträgt 5:31 Stunden. Sie müssen nur einmal den Zug wechseln.

Verbindung Nr. 2

Die Reise startet vom Züricher Hauptbahnhof mit dem IC 722 um 12:32 Uhr, dann geht es weiter über die Neubaustrecke nach Bern. In Bern steigen Sie dann in den EC 57 um, die Fahrt geht um 13:34 Uhr weiter. Von Bern geht die Fahrt weiter nach Thun, Spiez, Lötschberg-Basistunnel, Brig, Simplon, Domodossola, Stresa nach Milano Centrale. In Milano Centrale steigen Sie dann um in den IC 675, die Weiterfahrt startet um 17:05 Uhr. Von Milano Centrale geht es dann weiter nach Milano Rogoredo, Pavia, Voghera und dann haben Sie Ihr Ziel Genova P. Principe (Genua) erreicht. Die Ankunft ist um 18:40 Uhr und die gesamte Zugfahrt dauert 6:08 Stunden. Sie müssen bei dieser Zugverbindung zweimal den Zug wechseln.

Genua - die Hafenstadt mit den engen Gassen

Genua ist bekannt für enge Gassen, denn in der Stadt befinden sich selbst bekannte Denkmäler, Sehenswürdigkeiten in engen sowie kleinen Strassen. Doch gerade diese für manche ungewohnte Enge sorgt für einen ganz besonderen Charme. Genua hat sehr viele Sehenswürdigkeiten zu bieten und das Klima ist besonders angenehm. Folgende Sehenswürdigkeiten sollten Sie sich bei einem Besuch nicht entgehen lassen: Das Aquarium, es ist eines der grössten in Europa und auch eines der schönsten, das Meeresmuseum Galata am alten Hafen, den Panoramaaufzug Bigo ebenfalls am alten Hafen sowie die Kathedrale San Lorenzo.

 

u  Artikel © Blue Mountain Media Schweiz
u  Bild: © depositphotos.com